Foto: T. Dörfler

 

Stationen

-> Vortrag zur Geschichte der Kirchenmusik, Einsingen des Seminars am Praxistag Liturgisches Singen in der Schlosskirche

  • Jan 2012
    Atemtechnische Beratung für Gesang durch Britta Makinose
  • Juni 2011
    Teilnahme an einem Improvisationsworkshop bei Dirk Eisenack
  • Juli 2009
    Teilnahme an einem einwöchigen Meisterkurs bei Eva Lindqvist, Wien
  • 2008 - 2012
    Ausbildung und Betreuung durch Cäcilie Fuhs-Gerihsen
    (Dozentin Hochschule für Musik und Tanz Köln, Konzertsolistin)
  • 2005 - 2008
    Gesangsunterricht und Wochenendkurse bei Ingrid Schmithüsen
    (Liedinterpretin, künstlerische Leiterin ImZentrumLied e.V.)
  • Seit 2005
    Solistische Auftritte in verschiedenen Bereichen

  • 1997 - 2016
    zeitweise Mitwirkung in verschiedenen Vokalensembles und
    Chören:

- Vokalensemble Cantiamo (Ltg.: Peter Zens), ein Jahr

- Markusvokalensemble Porz (Ltg.: Thomas Wegst), drei Jahre
- Chor und Kammerchor des Philharmonischen Chores der Stadt

Bonn e.V. (Ltg.: T. Neuhoff), acht Jahre

-> städtische chorsinfonische Konzerte, Beethovenfeste der Stadt Bonn, Konzertreisen nach Oxford und Nantes, Gastkonzerte in NRW und Rheinland-Pfalz 

- Madrigal-Ensemble 1500 (Ltg.: Guadalupe Larzabal), ein Jahr
- Chor der Antoniterkirche Köln (Ltg.: Johannes Quack), ein Jahr
- Chor der Anglikanischen Kirche Berlin (Ltg.: Scott Clemons),

zwei Jahre

  • 1979 - 1981
    Mitglied der Kleinen Kurrende des ev. Bezirkskantorats Pforzheim
    (Ltg.: Rolf Schweizer)

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Katja Heydegger studierte Anglistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft in Bonn, Stirling (GB) und Berlin, wo sie ihr Studium an der Freien Universität mit dem Magister Artium abschloss. Im Anschluss an eine Postgraduiertenausbildung des Klett-Verlags zur Fachzeitschriften- und Online-Redakteurin volontierte sie in den Jahren 2001 und 2002 im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Forschungsgemeinschaft und war danach für in Bonn ansässige Institutionen wie beispielsweise den Fonds Darstellende Künste tätig.

 

Darüberhinaus begründete sie im Mai 2010 den Verein ProBeethovenhalle mit, nachdem sie sich bereits zuvor in der gleichnamigen Bürgerinitiative engagiert hatte, und fungierte bis zum Februar 2013 als dessen stellvertretende Vorsitzende. Als Koordinatorin der AG Architektur und Pressesprecherin des Vereins setzte sie sich für eine denkmalgerechte Restaurierung der Beethovenhalle im Sinne eines Campus der Musik ein. In dieser Funktion initiierte sie 2010 unter anderem die Wiederaufnahme des Verfahrens zur Unterschutzstellung der Außenanlagen der Beethovenhalle.

Weiters sprach sie sich für eine Stärkung der Rolle Bonns als Standort bundesweit und international wirkender Musikverbände sowie als weit ausstrahlendes Zentrum der Konzertpädagogik aus. Als Schriftführerin im Vorstand des Richard-Wagner-Verbandes Region Rhein-Sieg engagiert sie sich weiterhin für das Musik- und Kulturleben der Region.

-----------------------------------------------------------------------------

HALLE +++ RENOVIERUNG BEETHOVENHALLE +++ RENOVIERUNG

 

In einer Sitzung des SGB- (städt. Gebäudemanagement), des Kulturausschusses, des Unterausschusses Denkmalschutz sowie des Bezirksausschusses Bonn haben sich die entsandten Stadtverordneten des Bonner Stadtrats am  29. April 2015 für eine umfassende Renovierung der Beethovenhalle ausgesprochen.

 

*

 

* Präsentation der Planungsergebnisse vor den vier genannten Ausschüssen vom 29. April 2015:

Denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle

* Powerpoint-Präsentaion (slideplayer.org) zum Stand der Planungen vom 4. November 2015 kann hier eingesehen werden.

* In der Sitzung vom 12. Dezember 2015 haben sich die Stadtverordneten des Bonner Stadtrats dann für eine umfassende Renovierung der Beethovenhalle für mindestens 50 Millionen Euro ausgesprochen.

*

Medienberichte:

Studio wird Kammermusiksaal, General-Anzeiger, 27. Jan 2016

39 Millionen Euro aus Berlin für die Beethovenhalle?, General-Anzeiger, 3. Juli 2015

Rat beschließt teure Sanierungsplanung“, General-Anzeiger, 9. Mai 2015

 

BEETHOVENHALLE +++ RENOVIERUNG BEETHOVENHALLE +++ REN

-----------------------------------------------------------------------------

 

Einweihung einer Tafel am 1. Oktober 2011 anlässlich der Aufnahme der Beethovenhalle in den Weg der Demokratie der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland      

 

 

 

 

 

   Foto: F. Fremerey  

 

Dreharbeiten der WDR Lokalzeit im März 2011 für einen Beitrag über die Außenanlagen der Beethovenhalle. Katja Heydegger (ProBeethovenhalle e.V., li.) und Dr. Kerstin Walter (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, re.) im Gespräch über historische Aufnahmen des Areals

 

 

 

Foto: privat

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••