Foto: T. Dörfler

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Samstag, 17. Februar 2018, 12 Uhr

Namen-Jesu-Kirche, Bonngasse 6, 53111 Bonn

Gedenkgottesdienst für Unbedachte der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Zusammenarbeit mit der Bundesstadt Bonn

 

Geistliche Duette des Frühbarocks

Salve Regina à due voci“, Pulchra es (C. Monteverdi), Amarilli, mia bella (G. Caccini), „Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz (H. Schütz)

 

Ausführende

Katja Heydegger, Sopran, Matthias Sacher, Countertenor,

Georg Bours, Orgel

 

Liedbegleitung/Liturgie: Friedhelm Aufenanger, Orgel

 

Ankündigung durch den Richard-Wagner-Verband Region Rhein-Sieg e.V.

 

Ankündigung durch die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Bonn

Fotos: T. Dörfler (mi.), K. Heydegger (li., re.)

Georg Bours

stammt aus Viersen und studierte von 1979 bis 1984 Musik und katholische Theologie in Essen, Köln und Bonn. Mit besonderem Interesse widmet sich der Spezialist für Alte Musik der Erschließung unbekannter Kompositionen der Spätrenaissance und des Frühbarocks für ein breiteres Publikum. 1987 legte der vielseitige Musiker seine künstlerische Reifeprüfung in Chorleitung bei Professor Johannes Hömberg an der Hochschule für Musik Köln ab. Georg Bours besuchte Meisterkurse in Chor- und Ensembleleitung bei Anders Eby, Hermann Max sowie dem Hilliard-Ensemble. Nach rund drei Jahrzehnten als künstlerischer Leiter der A-Cappella-Formation Forum Vocale Köln gründete er 2013 das Forum Vocale Sankt Augustin. Seit sechzehn Jahren unterrichtet er am Rhein-Sieg-Gymnasium Sankt Augustin, wo er den dortigen Kammerchor ins Leben rief. Überdies war Georg Bours an verschiedenen Uraufführungen und Produktionen des Westdeutschen Rundfunks beteiligt.

Matthias Sacher

Als langjähriges Mitglied des Kinderchores und der Kantorei der evangelischen Thomaskirche in Röttgen erhielt Matthias Sacher seit seinem fünften Lebensjahr Stimmbildung. Darüberhinaus ließ der gebürtige Bonner seine Stimme durch die Altistin Viola Neuwald-Fernandez schulen. Zurzeit nimmt er Gesangsunterricht bei Mark Rosenthal, einem früheren Ensemblemitglied der Bonner Oper. Seit 2014 singt Matthias Sacher im Forum Vocale Sankt Augustin. Seinen Schwerpunkt sieht der junge Sänger, der derzeit einen Wechsel vom Tenor- ins Countertenorfach vorbereitet, im Bereich des Barockrepertoires. Im Juli 2017 war Matthias Sacher im Rahmen eines Konzertes des Kammerchors des Rhein-Sieg-Gymnasiums in Sankt Augustin erstmals öffentlich als Countertenor mit Auf dem Gebirge hat man ein Geschrei gehöret“ von Heinrich Schütz zu hören.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••